Tauchen in Anilao

Tauchen in Anilao an der Südwestküste Luzons gilt als Geburtsort der philippinischen Tauchszene, hat aber im Laufe der letzten 25 Jahre seine Stellung gegenüber den bekannten Urlaubszielen nicht halten können. Anilao ist nur eine zweistündige Fahrt von Manila und bietet sich für in Manila lebende und arbeitende Taucher an, ein schönes Wochenende mit großartigen Tauchgängen zu verbringen.

Tauchen in Anilao

In den letzten Jahren hat sich die Infrastruktur des Gebietes stark geändert und die Ursprünglichkeit ist zum Leidwesen vieler „Locals“ etwas auf der Strecke geblieben. Für Tauchurlauber ist es jedoch um ein vieles einfacher günstige Unterkünfte mit guten Standart zu bekommen.

Da die Korallengärten schon im flachen Wasser sehr ansehlich sind ist das Gebiet auch für Schnorchler gut geeignet. Die meisten Tauchplätze bestehen aus langsam abfallenden Riffen oder kleinen Wänden, die stufenartig in die tiefere Regionen gehen. Farbenprächtig Federsterne (Crinoids) und viele verschiedene Nacktschnecken machen das Gebiet zu einem optimalen Revier für Makro-Fotographen.

Strömungstauchen in Anilao

Da viele der Tauchplätze in der Maricaban Strait liegen muss jedoch mit Strömungen gerechnet werden. Dies ist jedoch kein Problem, da man eigentlich immer ein Boot zum „aufsammeln“ dabei hat. Hier kann man die gesamte Palette der südost-asiatischen Riffische bewundern. Aufgrund der Strömungen ist es durchaus nicht selten einen Weiß- oder Schwarzspitzenriffhai vor den Sucher zu bekommen, auch wenn man mit hoher Warscheinlichkeit seine Einstellungen genau in diesem Moment auf “Makro” abgestimmt hat.

Federstern in Anilao

Tauchen in Anilao ist günstig

Bei einigen Anbietern kann man Boot, Guide und Equipment buchen und bezahlt einen Fix-Preis, egal wieviele Taucher in der Gruppe sind. Dies bietet sich natürlich hervorragend für tauchende Familien an. Ein örtlicher Guide lohnt sich auf jeden Fall, da dieser sowohl das Gebiet und die Strömungen kennt, als auch Kleingetier wie Schnecken Krabben oder Anglerfische findet, an denen man mit Sicherheit alleine vorbeigetaucht wäre. Aber auch die normalen Tauchpreise liegen in Anilao etwas unter Philippinen-Durchschnitt.

Tauchen um Anilao ist das ganze Jahr über möglich, als beste Jahreszeit gelten die Monate November bis Mai. Wer einen längeren Urlaub auf den Philippinen plant sollte auf jedem Fall in diesem Gebiet vorbeischauen, es lohnt sich wirklich.